Immobiliensuche

 

Immobilien und Leben auf Kos

Alles Wissenswerte rund um Kos

Immobilien und Bauen Kos, Griechenland

Aktuelles Wetter

Freitag 15. November
Kos
°C
%
 

Das sollten Sie über die Region wissen

Kos – die Heimatinsel des Hippokrates

Kos zählt zu den Dodekanes-Inseln. Wie alle anderen griechischen Inseln weisen auch die zwölf Hauptinseln des Dodekanes einzigartige Charakteristiken auf. Der landschaftlichen Vielfalt und Abwechslung sind keine Grenzen gesetzt. Hier genießt man dünenartige Sandstrände im Norden von Kos oder die mächtige karge Gebirgswelt von Kalymnos und bewaldete Mittelgebirgslandschaften auf Rhodos.

Mit einer Gesamtfläche von ca. 290 km² ist Kos nach Rhodos und Karpathos die drittgrößte Dodekanes-Insel und der kleinasiatischen Küste vorgelagert. Nördlich der Stadt Kos beträgt die kürzeste Entfernung zur Bodrum-Halbinsel in der Türkei weniger als fünf Kilometer.

Nachbarinseln sind im Norden Pserimos, vier Kilometer und Kalymnos zwölf Kilometer entfernt. Nisyros liegt 12 km südlich und Astypalea etwa 43 km westlich.

Kos zählt nur ca. 33.000 ständige Bewohner, davon ca. die Hälfte in Kos-Stadt, der gleichnamigen Hauptstadt. Kos hat aber mehr als doppelt so viele Betten für Urlauber. Jährlich besucht etwa eine halbe Million Touristen die Insel, die meisten kommen aus Deutschland und Großbritannien.

Im Südosten bildet die schmale bis 846 m hohe Bergkette des Dikeos-Massivs die höchste Erhebung der Insel, die zu schönen Wanderungen einladen. Diese Bergkette flacht nach Norden hin ab und geht in eine fruchtbare, landwirtschaftlich genutzte Ebene über. Westlich davon in einer 1,6 km schmalen Landenge liegt die Kefalos-Halbinsel mit dem 426 m hohen Berg Latra im äußersten Süden.

Kos lebt vor allem vom Tourismus, daher wurde die Landwirtschaft in den Hintergrund gedrängt. Lediglich Oliven, Tomaten, Wassermelonen und vereinzelt Zitrusfrüchte werden angebaut. Und auch die Viehzucht, der Anbau von Wein, Gerste und Weizen sorgen noch für nennenswerte Erträge. Auf der Insel gibt es derzeit nur noch wenige kleine Industriebetriebe wie eine Weinkellerei und eine Limonadenfabrik.

Fast alles Leben auf Kos spielt sich in Küstennähe ab und konzentriert sich im Sommer auf die Strände. Die Küste ist ca. 112 km lang, etwa ein Drittel davon säumen überwiegend sandige Strände, manchmal auch Kiesstrände.
Kos ist im Übrigen die erste Inseln in der Ägäis, deren Abwässer in einer biologischen Kläranlage gereinigt werden, sodass das Meer sauber bleibt.

Das sollten Sie sich auf Kos auf jeden Fall ansehen

Das touristische und kulturelle Zentrum der Insel ist Kos-Stadt.

Neben den Ausgrabungen antiker Bauten hat die Insel Kos dem historisch oder kunsthistorisch Interessierten nicht so viel zu bieten. Aus dem Mittelalter sind vor allem Burgen erhalten. Idyllisch am Hafen gelegen ist das mächtige Kastell der Inselhauptstadt; hoch über der Ebene von Kardamena thront am Rand einer zerklüfteten Hochfläche die Burg von Antimachia.

Tagesausflüge mit kleinen Personenschiffen führen hinüber auf die Nachbarinsel Nissiros mit ihrem Vulkan und ihren schönen Dörfern - oder auf das kahle Eiland Kalimnos, die Insel der Schwammfischer. Mit Tragflügelbooten kann man auch Tagestouren zu weiter entfernten Punkten des Dodekanes unternehmen, etwa nach Patmos mit dem über 900 Jahre alten Johanneskloster oder nach Rhodos mit einer der schönsten Altstädte Europas. Und auch Kleinasien ist ganz nah: Täglich fahren Autofähren und Ausflugsboote hinüber ins Hafenstädtchen Bodrum mit seinen bunten Basaren, einem Johanniterkastell und einem eindrucksvollen archäologischen Museum.

Die ursprüngliche Hauptstadt Astypalaia, die auch der Geburtsort von Hippokrates sein soll, befand sich nahe der Stadt Kefalos auf der gleichnamigen Halbinsel. Im 4. Jahrhundert v. Chr. wurde die neue Hauptstadt Kos gegründet.
Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Ruinen von Asklipion, Platane des Hippokrates, das Bergdorf Zia, die Klöster in der Gegend von Kefalos, Ausgrabungen und der Mandraki-Hafen in Kos-Stadt.

Interessant zu wissen: Asklepion - das erste Krankenhaus der Menschheit. Nur 4 Kilometer von der Hauptstadt entfernt liegt das Asklepion, eine der ersten "Kurkliniken" der Menschheit, und wohl das historisch bedeutendste Bauwerk von Kos. Auch die Embros-Therme, eine Thermalquelle im offenen Meer, liegt in der Nähe der Hauptstadt.

Sport und Freizeitgestaltung

Auf Kos kommt jeder auf seine Kosten, hier ist für jeden etwas geboten: Endlose Strände, tolle und einsame Buchten, ein breites Sport- und Wasserangebot, aufregendes Nachtleben, historische Stätten, exzellentes Essen uvm.

Außerdem gibt es auf keiner anderen griechischen Insel so viele ausgewiesene Radwege, wie hier – immerhin 30 Kilometer lang.

Endlose Strände auf Kos

Kos wartet mit langen weißen, paradiesisch anmutenden Sandstränden und glasklarem Wasser auf.

Die am besten besuchten Strände gruppieren sich um die Hafendörfer.

Der Westen, mit der Halbinsel Kefalos, hat wohl die schönsten Badebuchten der gesamten Insel zu bieten.

An der Südküste finden Sie einen noch unbebauten 16 km langen Sandstrand zwischen Antimachia und Kefalos.

Der Norden ist geprägt von zusammenhängenden kilometerlangen Sandstränden, die meist flach ins Meer abfallen und deshalb besonders gut für Familien mit Kindern geeignet sind. Die Strände von Tigaki und Mastichari bieten einen recht breiten Sandstrand, der in der Saison vom angeschwemmten Seegras befreit wird. Der weiße Sandstrand vor Tigaki wurde zudem wegen seiner Sauberkeit und hervorragenden Wasserqualität bereits mehrfach ausgezeichnet.

Viele Urlauber zieht es auch an den Paradies Strand, der ca. 33 km von Kos-Stadt und ca. 7 km von Kefalos entfernt liegt und mit Sonnenliegen, guten Tavernen sowie Wassersportschulen alles bietet was das Herz begehrt.

Ein Insider-Tipp ist die Bucht von Limnionas, ca. 5 km von Kefalos entfernt gelegen.

Eher einsam liegt der Strand von Agios Theologos, populär dagegen sind die nahe Kos-Stadt gelegenen Strände Psalidi und Lambi sowie die Warmwassertherme.

Einkaufen – alles für den unbeschwerten Aufenthalt

Für den alltäglichen Bedarf findet man auf Kos alles vor, vom kleinen Feinkostladen, über sehr gute Metzgereien und Bäckereien bis hin zu Supermärkten mit einer großen Auswahl, auch an exportierten Produkten.

In Kos-Stadt können Sie in der quirligen Altstadt bis Mitternacht shoppen. Dort finden Sie auch das meiste Angebot der Insel vor.

Auf Kos findet man auch sehr viele Souvenirläden, die Qualität und Auswahl der angebotenen Produkte lassen aber teils zu wünschen übrig.

Wer guten griechischen Wein mit nach Hause nehmen will, wird in der Markthalle der Stadt Kos und in kleinen, meist Cava genannten Getränkehandlungen in der Stadt fündig.

Wirkliche koische Delikatessen sind die in Sirup eingelegten Früchte wie Tomaten, Mandarinen, Kirschen, Weintrauben, die man besonders gut in der Markthalle der Stadt Kos kaufen kann.

Von Kos selber stammen zudem Thymianhonig und getrocknete Kräuter. Der auch oft angebotene Safran ist zumeist ein griechisches Produkt aus der nordgriechischen Stadt Kozani.

Für authentische Kunst ist das Dorf Pyli die einzige gute Adresse auf der Insel.

Gold- und Silberschmuck wird in verschiedenen Geschäften angeboten, vor allem in Kos-Stadt und Kardamena.
Angemerkt sei auch, dass man in den touristisch erschlossenen Gebieten sehr gut für den täglichen Bedarf einkaufen kann.

Die fantastische Küche von Kos

Die griechischen Essgewohnheiten unterscheiden sich stark von den unsrigen. Auf Kos gibt es zwar zahlreiche Restaurants, die sich auf den mitteleuropäischen Stil und Geschmack eingestellt haben - in vielen Tavernen aber pflegt man durchaus noch seine hellenischen Eigenarten.

Griechen lieben es, möglichst viele Teller mit verschiedenen Gerichten gleichzeitig auf dem Tisch zu haben. Sie gehen allerdings abends auch selten allein zum Essen aus. Für sie ist die fröhliche Tischgemeinschaft, Parea genannt, ebenso wichtig wie der kulinarische Genuss. In einer Parea bestellt man immer viele verschiedene Speisen. Sie werden dann in die Mitte des Tisches gestellt. Jeder nimmt sich, was und wie viel er mag. Meist werden auch Fleisch und Fisch auf großen Platten serviert und von allen gemeinsam nach Lust und Laune verzehrt. Wegen dieser griechischen Gewohnheiten haben viele Kellner in Tavernen und Restaurants kein Verständnis dafür, was ein Menü ist, und bringen Vorspeisen und Hauptgerichte fast gleichzeitig. Üblicherweise bestellt eine Parea viel mehr, als sie essen kann: Alles restlos zu verputzen gilt als Blamage, zeigt es doch, dass man offenbar nicht genug geordert hat. Alle Teller, auch die leer gegessenen, bleiben normalerweise auf dem Tisch stehen. Der Kellner räumt sie nicht ab, damit die Parea jederzeit sehen kann, wie gut sie gespeist hat.

Bekannte griechische Spezialitäten wie Moussaka und Souvlaki stehen auf den meisten Speisekarten auf Kos. Ausgefallenere griechische Gerichte lohnen aber ebenfalls einen Versuch. Zum Beispiel das Gelberbsenpüree Fava oder das Fischrogen Püree Tarama sind eine kulinarische Entdeckung. Eine weitere Spezialität der Insel sind Tintenfische, die in einem Eintopf nach Stifadoart zubereitet sehr gut schmecken.

An Tagen, an denen man sparsam bleiben will, sind zudem die Psistaria genannten Imbissstuben eine gute Alternative zum Restaurant.

Liebhaber süßer Leckereien sind im Zacharoplastio, der griechischen Konditorei, richtig. Neben Cremetörtchen und Sandkuchen gibt es hier überwiegend orientalische Spezialitäten.

Das griechische Nationalgetränk ist Wasser. In manchen Lokalen erhält man zum Kaffee oder zum Essen noch kostenlos eisgekühltes Leitungswasser. Wein vom Fass wird auf Kos relativ selten angeboten, dafür ist die Auswahl auch an sehr guten Weinen kleiner Kellereien groß. Retsina, also geharzter Weißwein, wird auch auf Kos selbst produziert.

Immobilienangebot auf Kos

Angebot

Ferienimmobilien und Zweitwohnsitze auf Kos in Griechenland finden sich inselweit. Die beliebtesten Lagen befinden sich rund um die Stadt Kos sowie Tigaki, Marmari und Mastichari an der Nordküste. Auch sehr beliebt ist Kardamena an der Südküste.

Jedoch findet man auch auf Kos nur sehr wenige wirklich empfehlenswerte Bestandsimmobilien vor, die die Wünsche und Bedürfnisse deutschsprachiger Nachfrager erfüllen. Wenn dann in der Hauptsache Häuser/Villen in Meernähe im mittleren Preissegment zwischen 250.000 bis 500.000 Euro. Die Häuser sind zumeist zwischen 120 und 240 m² groß, für den touristischen Zweck ausgestattet und befinden sich in unmittelbarer Küsten- bzw. Meernähe (500 m bis 2,5 km).
Auch einige schöne Villen in Top-Lagen ab ca. 650.000 Euro befinden sich auf dem Markt, welche über eine entsprechend gehobenere Ausstattung verfügen, zum Beispiel Heizung und Swimmingpool.

Wohnungen und Apartments spielen auch auf Kos für den Interessenten von Ferienimmobilien keine so große Rolle, es befinden sich jedoch einige sehr gepflegte Wohnungen in kleineren Apartmentanlagen bzw. Wohnhäusern auf dem Markt, insbesondere in touristisch geprägten Zentren. Die Kaufpreise starten hier bei ca. 80.000 Euro.

Bebaubare Grundstücke werden auf der ganzen Insel in allen Lagen angeboten und dies teils zu sehr günstigen Preisen.

Architektur auf Kos

Auf Kos findet man kaum Großbauten, eher kleinere Hotelanlagen und daher auch keine großen Villen- oder Wohnanlagen vor. Hier ist die Landschaft, wie generell in Griechenland, noch sehr ursprünglich.

Eine typische Inselarchitektur im Bereich der Ferienimmobilien und Zweitwohnsitze gibt es auf Kos nicht.

Die älteren Objekte, wie in Griechenland häufig zu sehen ist, haben zumeist kleinere Räume, oftmals kein Tageslichtbad und die Bauqualität bzw. der aktuelle Zustand sowie Raumaufteilung entspricht nicht mehr dem der heutigen Zeit.

Neubauprojekte werden mittlerweile sehr modern geplant und umgesetzt mit klaren Linien und Strukturen.

Nachfrage, die ganz generell für Griechenland gilt

Käufer und Investoren aus dem deutschsprachigen Raum suchen hauptsächlich Häuser in einer Größenordnung von 100 bis 140 m² im Mittel, die Grundstücksgröße spielt zunächst keine so bedeutende Rolle. Wichtig ist vor allem die Aufteilung und Ausstattung der Häuser: Barrierefreiheit, „normal" große Schlafzimmer in einer Größenordnung von 14 bis 18 m², Tageslichtbäder, offener Wohn-Ess-Küchenbereich, Klimaanlage, Baujahr nicht älter als 10 Jahre, möglichst Neubau und je nach Entfernung Swimmingpool. Darüber hinaus wird Wert auf überdachte Autoabstellplätze, wie zum Beispiel ein Carport, und entsprechende Außengestaltung gelegt.

Und auch die Privatsphäre spielt bei der Entscheidungsfindung eine große Rolle: Das Anwesen bzw. das Haus sollte nach Möglichkeit uneinsehbar sein. Daher wird, neben der entsprechenden Lage, auch nach einer Einfriedung nachgefragt.

Wenn sich kein passendes Bestandsobjekt finden lässt, wird immer öfter ein Grundstück in entsprechender Lage mit einem sodann folgenden individuellen Neubau nachgefragt. Die Lage der Grundstücke müssen zwingend immer die 3 gleichen Voraussetzungen erfüllen: 1. Unverbaubarer Meer- und Panoramablick, 2. nicht weiter als maximal 3 km vom Meer entfernt und 3. in 10-15 Minuten sollte die Nahversorgung erreicht werden können. Und wenn die Grundstücke dann auch noch in einer ansprechenden Hanglage liegen, nicht zu steil, und das Grundstück zum Beispiel schöne Olivenbäume beheimatet, dann kommt man dem Ideal schon sehr nahe.

Hier werden in der Hauptsache freiliegende Grundstücke nachgefragt, also nicht in einer Anlage. Diese Grundstücke findet man außerhalb von Ortschaften, also Ortsrand oder Ortsnähe, vor und haben meist eine Grundstücksgröße von 4.000 m² bis 10.000 m².
Eine sehr wesentliche Rolle bei der Kaufentscheidung spielt auch die Zufahrt – diese sollte mit einem „normalen" Auto gut erreich- und befahrbar sein.

Wie ganz generell in Griechenland im Segment der Ferienimmobilien und Zweitwohnsitze, steigt die Nachfrage nach bebaubaren Grundstücken in Meernähe und unverbaubarem Meerblick für den individuellen Bau einer Ferienimmobilie bzw. Zweitwohnsitz stark an, da dies oftmals die rentablere und natürlich persönlichere Investition darstellt.

Auch auf Kos empfehlen wir, sich nach einem geeigneten und bebaubaren Grundstück und einem anschliessenden individuellem Hausbau umzusehen.

Immobilienpreise auf Kos*


Euro / m² Bestand Euro / m² Neubau Euro / Kaufpreis Bestand Euro / Kaufpreis Neubau
Wohnungen 1.050 bis 2.200 1.250 bis 2.400 65.000 bis 220.000 125.000 bis 240.000
Häuser / Villen 1.100 bis 2.800 1.400 bis 4.000 190.000 bis 850.000 275.000 bis 920.000
Baugrundstücke 8 bis 60 --- 35.000 bis 210.000 ---

* Mittelwerte / je nach Lage, Entfernung zum Meer und Baujahr

Was Sie noch über Kos wissen sollten

Anreise und Fortbewegung auf Kos

Der internationale Flughafen Kos-Hippokrates liegt etwa in der Mitte der Insel, in der Nähe des Ortes Antimachia. Direkte Charterflüge verbinden Kos zwischen Mai und Oktober mit zahlreichen Flughäfen in den deutschsprachigen Ländern. Wer mit Linie anreisen will, muss in Athen umsteigen. Von dort fliegen die beiden griechischen Fluggesellschaften Olympic Airlines und Aegean Airlines mehrmals täglich nach Kos.

Der Land-See-Weg führt zumeist über Piräus, von wo täglich mindestens eine Autofähre nach Kos ausläuft. Diese Fähren fahren meist nachts und benötigen für die 370 km lange Strecke etwa 8-11 Stunden. Seit 2007 verbinden zudem kleinere Wasserflugzeuge Kos täglich mit Kalimnos, Mykonos und dem Festlandshafen Lavrio nahe Athen.

Des Weiteren gibt es täglich Fährverbindungen nach Rhodos und zu den Nachbarinseln Kalimnos, Nissiros und Pserimos, ebenso zur türkischen Hafenstadt Bodrum. Die Schiffe fahren von Kardamena oder Mastichari ab.

Eine schnelle Überfahrt nach Bodrum bieten auch Tragflächenboote.

Das Linienbusnetz der Insel ist vor allem auf touristische Bedürfnisse abgestellt und sind die wichtigsten sowie auch preiswertesten öffentlichen Verkehrsmitteln auf der Insel. Für die längste Fahrtstrecke (Kos-Stadt-Kefalos) zahlt man etwa 3 Euro. Die Inselbusse verkehren regelmäßig zwischen der Hauptstadt und den anderen Orten.

Von Trike und Quad bis Jeep und Cabrio sind Fahrzeuge aller Art zu mieten. Auch alle Arten von Zweiräder wie Fahrräder, Mopeds, Motorroller und Motorräder kann man überall auf der Insel in großer Auswahl mieten.

Auf der Insel Kos sind zudem etwa 70-80 Taxis im Einsatz. Sie sind mit Taxametern ausgerüstet. Man kann sie auf offener Straße anhalten, an Halteplätzen einsteigen oder gegen ein Aufgeld telefonisch rufen lassen. Die Preise sind staatlich festgesetzt und vergleichsweise niedrig.

Klima & Reisezeit

Kos ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert, aber im Mai, wenn die ganze Insel in einem Blütenmeer versinkt, ist es hier besonders schön.

Die Saison dauert auf Kos von Mai bis Oktober, wie auf vielen anderen Inseln und Regionen Griechenlands auch. In der übrigen Zeit sind viele Hotels und die meisten Restaurants außerhalb der Inselhauptstadt geschlossen. Im Juli und August steigt die Quecksilbersäule tagsüber oft auf weit über 30 Grad an und sinkt auch nachts selten unter 20 Grad. Der Herbst bietet den Vorteil angenehm warmer Badetemperaturen. Regen fällt in den Monaten Juni bis September kaum. Im Hochsommer wehen oft kräftige, manchmal auch kühle Winde, sodass man immer eine leichte Jacke oder einen dünnen Pullover mit sich führen sollte.

 
 
 

Klimatabelle

  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Maximal-Temperatur
15° 15° 18° 21° 26° 32° 35° 35° 30° 26° 21° 16°
Minimal-Temperatur
10° 13° 17° 21° 24° 24° 21° 17° 13° 10°
Sonnenstunden
3h 2h 5h 5h 7h 8h 9h 9h 7h 7h 6h 4h
Wassertemperatur
17° 16° 16° 17° 19° 21° 23° 25° 24° 22° 20° 18°
Regentage
11 10 8 8 4 1 0 0 2 5 9 14

Lage der Region

loading

Unsere aktuellsten Immobilien und Baugrundstücke auf Kos

Kos - Baugrundstück

  • Kefalos
  • ca. 9.550 m2 Grundstücksfläche
  • ca. 295 m2 bebaubare Fläche
  • Kaufpreis: 70.000 €

Kos - Baugrundstück

  • Kefalos
  • ca. 7.420 m2 Grundstücksfläche
  • ca. 268 m2 bebaubare Fläche
  • Kaufpreis: 50.000 €

Kos - Baugrundstück

  • Kefalos
  • ca. 7.880 m2 Grundstücksfläche
  • ca. 275 m2 bebaubare Fläche
  • Kaufpreis: 50.000 €
 
 
 
 

Kontakt

G I S Global Immobilien
Service GmbH
Karlstrasse 2, 86150 Augsburg Deutschland
Telefon: +49 (0) 821 / 748296-0 

Kontakt aufnehmen

Newsletter abonnieren

 
 

Copyright © G I S Global Immobilien Service GmbH - Immobilien Griechenland - individuelles Bauen Griechenland - 1998-2019. Alle Rechte vorbehalten.