Immobiliensuche

 

Immobilien und Leben auf Kreta

Alles Wissenswerte rund um Kreta

Immobilien und Leben auf Kreta

Aktuelles Wetter

Freitag 15. November
Kreta
°C
%
 

Das sollten Sie über die Region wissen

Griechenlands größte Insel ragt wie ein Hochgebirge mit fast 2.500 m hohen Gipfeln aus dem Meer. In und zwischen den vielen Bergmassiven liegt eine Reihe von versteckten Hochebenen, die völlig vom Meer abgeriegelt sind. Wie ein gewaltiger Riegel liegt das kretische Gebirge am Südrand der Ägäis. Nach Norden hin gleiten sie in hügeligen Ausläufern sanft in große Küstenebenen ab und somit bietet die verkehrsgünstige Nordküste lange Sandstrände. Im Süden hingegen enden die Bergmassive oft in jähen Abstürzen. Somit findet man hier Steilküsten mit eingelagerten Sand- und Kiesstränden sowie winzige Dörfer zwischen hohen Felswänden. Von West nach Ost misst Kreta etwa 260 km, von Nord nach Süd ca. 60 km.

Auf Kreta leben rund 600.000 Menschen, über ein Zwanzigstel der Bevölkerung Griechenlands. Davon mehr als 150.000 im Großraum der Inselhauptstadt Iraklion. Auch die anderen Inselstädte liegen fast alle an der Nordküste. Die großen, Chania und Rethymno, besitzen malerische Häfen, alte Gassen, einladende Einkaufsstraßen, viele Geschäfte, sehr gute Restaurants und Tavernen und alles was das Herz sonst noch so begehrt. Gerade diese Regionen sind für Interessenten von Ferienimmobilien und Zweitwohnsitzen von großem Interesse, da die Flughäfen schnell erreichbar sind und die Infrastruktur samt medizinischer Versorgung sehr gut ist.

Weitere sehr schöne Städte sind Agios Nikolaos und Sitia im Osten der Insel. Agios - wie die Stadt von den Einheimischen kurz genannt wird - ist wegen seiner herrlichen Lage an der bekannten Mirabello-Bucht und des kleinen Binnensees direkt am Hafen einen Ausflug wert. An der Südküste ist nur Platz für eine einzige Stadt, Ierapetra.

In vielen Dörfchen, kleinen Ortschaften und abgelegenen Bergdörfern läuft das Leben noch in traditionellen Bahnen ab und das tägliche Leben geht einen ähnlichen Gang wie vor 20 oder 30 Jahren - die Bauern ziehen mit Eseln und Maultieren aufs Feld, Hirten verbringen ihre Tage und Nächte mit Schaf- und Ziegenherden. In den großen und modernen Städten und Badeorten gehen sie teils schon mit der Zeit.

Auf Kreta findet fast jeder, was er sucht: Lange Sandstrände und einsame Buchten, nächtliches Highlife und die Stille wilder Schluchten ebenso wie viele Möglichkeiten für allerlei Wassersportarten, Golfen, Wandern, Biken und Radfahren.

Die Küsten der Insel sind so vielfältig wie das Binnenland. Man erlebt grandiose Steilküsten ebenso wie weite Küstenebenen, findet lange Kies- und Sandstrände, aber auch winzige Buchten. Außerdem gehörten einige kleinere vorgelagerte Inseln zu Kreta, sind aber bis auf eine nicht bewohnt.

Und auch in kultureller Hinsicht hat die Insel als Heimat der ersten europäischen Hochkultur so einiges zu bieten. Insbesondere Knossos und Festos erzählen von der ersten Hochkultur auf europäischem Boden. Faszinierend ist die landschaftliche Lage vieler Ausgrabungsstätten auch aus späterer Zeit. Aus der byzantinischen Epoche zum Beispiel stammen fast 1000 Kirchen und Kapellen, oft mit mittelalterlichem Freskenschmuck. Auch in modernen Kirchen findet man traditionelle Wandmalereien. Uralte Klöster sind noch immer von Mönchen oder Nonnen bewohnt.

Immobilienangebot auf Kreta

Viele Deutsche träumen von einer Ferienimmobilie oder Zweitwohnsitz im warmen Süden und gerade Griechenland rutscht in der Beliebtheitsskala immer weiter vor. Kreta gehört dabei zu einer der Top-Ziele für den Erwerb von Immobilien durch ausländische Käufer in Griechenland.

Die Preise sind aufgrund der Finanz- und Wirtschaftskrise auch auf Kreta gesunken, insbesondere im inländischen Immobilienmarkt, doch auch Käufer von Ferienimmobilien oder Zweitwohnsitze kommen in den Genuss von gesunkenen Immobilien- und Grundstückspreisen. Insbesondere dann, wenn Einheimische aus finanziellen Gründen verkaufen müssen oder ein Bauträger seine neu gebauten Immobilien aufgrund der Krise nicht mehr so schnell verkaufen konnte wie geplant und daher die Bank als Finanzierungsgeber Druck ausübt.

Aber auch auf Kreta gilt wie in fast ganz Griechenland: Objekte, die den Ansprüchen deutschsprachiger Nachfrager genügen, sind rar und oftmals schnell verkauft. Eine Immobilie mit 100 m² Wohnfläche und 10 Zimmern trifft zum Beispiel nicht unbedingt den Grundrissgeschmack westeuropäischer Interessenten. Gesucht werden doch meist eher große, offene und helle Räumlichkeiten. Und auch die teils verwinkelte, mit vielen Stufen und allerlei Schnickschnack versehene Architektur findet nicht immer einen ausländischen Abnehmer.

Daher empfehlen wir auch auf Kreta sich alternativ mit dem Kauf eines Baugrundstückes und einem anschließenden Neubau zu beschäftigen. Dies kann auch gerade in finanzieller Hinsicht oftmals der günstigere, vor allem aber der individuellere und sichere Weg sein. Gerade Baugrundstücke sind noch sehr günstig zu erwerben.

Generell ist der Immobilienmarkt für ausländische Käufer geprägt von kleineren bis mittelgroßen Ferienanlagen, oftmals mit einem Angebot von Wohnungen in der Größenordnung von ca. 60 bis 100 m² und kleineren Häusern/Bungalows mit einer Größe von 90 bis 140 m² Bruttofläche. Außerhalb von solchen Ferienanlagen gibt es vereinzelte reine Villenanlagen mit 3 – 6 Villen ähnlichen Typs, deren Bruttofläche meist zwischen 100 bis 160 m² misst. Darüber hinaus gibt es auch größere Wohnanlagen mit großen Wohnungen und Häusern, diese sind aber für den typischen Käufer von Ferienimmobilien und Zweitwohnsitzen meist nicht erschwinglich bzw. erwirbt dann doch eher ein sehr individuelles und in Alleinlage gelegenes Objekt.

Die Angebote auf Kreta findet man in der Hauptsache im Nordwesten der Insel rund um die Region Chania sowie im Raum Rethymno im Norden der Insel. Im Nordosten von Kreta ist für Ferienimmobilienkäufer in erster Linie der Bereich zwischen Agios Nikolaos bis Sitia in der Region Lasithi interessant. Im Süden wird vor allem die Südwestküste nachgefragt, da auch dieser Bereich relativ schnell vom Flughafen aus erreichbar ist, zudem stellt dieser Abschnitt auch noch eine günstigere Alternative zum gewachsenen Norden dar.

Qualitativ hochwertige Neubauten von Ferienanlagen und Projekte von Bauträgern werden vereinzelt angeboten, jedoch ist die Nachfrage größer als das derzeitige Angebot. Hier werden in naher Zukunft weitere Investitionen erwartet.

Immobilienpreise auf Kreta

Die Kaufpreise von Wohnungen innerhalb einer Anlage beginnen im Mittel bei ca. 80.000 Euro bis ca. 300.000 Euro, Häuser innerhalb von Ferienanlagen liegen im Mittel bei ca. 180.000 bis 450.000 Euro. Luxusvillen kosten ab ca. 600.000 Euro aufwärts.

Freistehende bzw. nicht in einer Anlage gelegene Ferienhäuser sind oftmals schon ab ca. 120.000 Euro zu erwerben, im Mittel liegen diese jedoch auch zwischen 250.000 bis 500.000 Euro.

Baugrundstücke mit Meerblick, welche entweder schon erschlossen sind oder die Erschließung mit Strom und Wasser problemlos darstellbar ist, beginnen in abgelegenen, ruhigen Lagen bei ca. 40.000 Euro und sind ca. 2.000 m² bis 6.000 m² groß. Mit abgelegen ist die Lage außerhalb eines Bebauungsplanes einer Gemeinde gemeint, meist am Rande eines Dorfes und maximal bis zu 3 bis 5 km Luftlinie zum Meer. Baugrundstücke in guten Lagen mit unverbaubarem Meerblick und maximal 2 km Entfernung zum Meer beginnen ab ca. 60.000 Euro bis ca. 150.000 Euro, Grundstücke in Top-Lagen in unmittelbarer Meernähe oder direkt am Meer können auch schon mal bis zu 350.000 Euro kosten.

Das individuelle Bauen in Griechenland kostet über unser Haus 1.250 Euro/m². Schlüsselfertig, zum Festpreis und nach deutschen Qualitätsmaßstäben.

Wissenswertes zum Immobilienerwerb auf Kreta

Nach wie vor sind auch auf Kreta viele Immobilien illegal. Das kann verschiedenartigste Gründe haben, wie einfach größer gebaut als es die Baugenehmigung vorsah, nachträgliche nicht genehmigte Anbauten, oder teils wurde sogar komplett ohne Baugenehmigung gebaut! Nun können aufgrund neuer gesetzlicher Bestimmungen illegale Bauten nachträglich legalisiert werden und diese Bestätigung der Legalisierung ist auch ein Pflichtdokument, damit es überhaupt erst zu einem Weiterverkauf kommen kann.

Zu beachten ist, dass auf Kreta viele Eigentümer auf dem Wege der „Ersitzung“ zu Ihren Immobilien gelangt sind. Hier ist besondere Vorsicht geboten und wir empfehlen dringend bei Kauf solcher Immobilien sich von einem Spezialisten für Immobilien in Griechenland sowie einem Rechtsanwalt vertreten zu lassen, damit hier absolute Rechtssicherheit für den Käufer hergestellt werden kann.

Alle EU-Bürger wie auch nicht EU-Bürger können uneingeschränkt auf Kreta Immobilien kaufen – für Nicht-EU-Bürger bietet sich sogar die Chance mittels Kauf einer Immobilie so zu einer Aufenthaltsgenehmigung für die EU zu gelangen. Es gibt aber auch auf Kreta Zonen, in denen Immobilien nicht erworben werden können wie zum Beispiel in militärischen Gebieten oder geschützten Wald- und Naturflächen.

 
 

Klimatabelle

  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Maximal-Temperatur
15° 16° 17° 20° 24° 27° 29° 28° 26° 23° 20° 17°
Minimal-Temperatur
10° 12° 15° 19° 22° 22° 20° 17° 13° 11°
Sonnenstunden
4h 4h 6h 8h 10h 12h 12h 11h 10h 6h 5h 4h
Wassertemperatur
16° 15° 16° 16° 19° 22° 24° 25° 24° 23° 20° 17°
Regentage
10 9 7 3 2 1 0 0 1 5 6 9

Lage der Region

loading

Unsere aktuellsten Immobilien und Baugrundstücke in der Region Kreta

 
 
 
 

Kontakt

G I S Global Immobilien
Service GmbH
Karlstrasse 2, 86150 Augsburg Deutschland
Telefon: +49 (0) 821 / 748296-0 

Kontakt aufnehmen

Newsletter abonnieren

 
 

Copyright © G I S Global Immobilien Service GmbH - Immobilien Griechenland - individuelles Bauen Griechenland - 1998-2019. Alle Rechte vorbehalten.